Einsatz in Leverkusen Polizei fasst mutmaßlichen Drogendealer bei Kontrolle

Leverkusen · Canabis-Geruch bei einer Fahrzeugkontrolle haben Polizisten auf einen 22-Jährigen aufmerksam gemacht. In dem Wagen wurden die Beamten dann fündig.

 Polizisten nahmen in Alkenrath einen 22-Jahrigen nach einer Kontrolle fest.

Polizisten nahmen in Alkenrath einen 22-Jahrigen nach einer Kontrolle fest.

Foto: dpa/Silas Stein

Leverkusener Polizisten haben am Montagabend, 30. Januar, im Stadtteil Alkenrath einen mutmaßlichen Drogenhändler (22) bei einer Fahrzeugkontrolle festgenommen. Sie stellten „eine nicht geringe Menge an Drogen, Mobiltelefone sowie mehrere tausend Euro Bargeld“ sicher, heißt es im Polizeibericht. Auvh sein Wagen , ein Audi A1 wurde beschlagnahmt. Nach einem positiven Drogenvortest auf Kokain ordneten die Beamten zudem eine Blutprobe bei dem 22 Jahre alten Autofahrer an.

Gegen 22 Uhr war den Einsatzkräften bei der Fahrzeugkontrolle Cannabis-Geruch in die Nase gestiegen. Unter dem Fahrersitz und in einem Versteck in der Mittelkonsole fanden die Beamten verkaufsfertige Einheiten Marihuana, Haschisch und Kokain. In der von einem Staatsanwalt angeordneten Durchsuchung der Wohnung und der Garage des Leverkuseners stellten Polizisten weitere Betäubungsmittel sowie Zubehör sicher. Der Mann soll einem Haftrichter vorgeführt werden.

(bu)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort