1. NRW
  2. Städte
  3. Leverkusen

Leverkusen: Opladen Plus ist unter die Gründer gegangen – Büro im Probierwerk

Nach Brand in Leverkusen : Opladen Plus ist unter die Gründer gegangen – Büro im Probierwerk

Markus Pott, Oliver Faber, Stephan Adams sind unter die Gründer gegangen. Neue Adresse: Probierwerk Opladen. Nach dem Brand im September hat die Wählergemeinschaft vorübergehend eine neue Bleibe gefunden.

Natürlich, die drei Politiker der Wählergruppierung Opladen Plus  bleiben wie alle anderen Mitglieder ihren Themen und Zielen treu. Nur der Ort, wo die Korrespondenz erledigt und Gedanken getauscht werden, hat sich geändert. Zwangsläufig und temporär. Im September hatte es einen Brand im OP Plus-Büro an der Bahnhofstraße gegeben. „Auf einmal standen wir auf der Straße“, sagt Markus Pott. „Unser Büro ist komplett unbenutzbar. Es hat furchtbar verrußt und verraucht.“ Gerettet werden konnten die Daten vom PC, die übrige Büroausstattung sei nicht mehr verwendbar.

Ein technischer Defekt hat den Brand ausgelöst.  Wo also ein neues Dach über den politischen Köpfen herkriegen? „Stephan Adams kam auf die Idee, einmal beim Probierwerk  der Wirtschaftsförderung der Stadt (WfL) anzufragen“, berichtet Pott. Dort sei zufällig noch ein Büro frei gewesen, die WfL habe dankenswerterweise zugestimmt. „Wir haben den Raum erstmal für zwei Monate gemietet.“

So sitzt Opladen Plus nun temporär an der Stauffenbergstraße im Start-up-Trakt des Probierwerks zwischen Gründern, die ihre fixe Idee zum Unternehmen ausbauen wollen. Markus Pott gefällt das Umfeld und die Atmosphäre in den Räumen des Probierwerks, vor allem im weitläufigen Foyer. Eine Lösung auf Dauer? Der Politiker winkt ab. „Wir wollen hier keinem Gründer den Platz wegnehmen, würden auch sofort wieder den Raum freimachen, wenn ein Start-up-Unternehmen ihn braucht.

Ins alte Büro, das von einer Fachfirma wieder in einen benutzbaren Zustand versetzt werden soll, möchte OP Plus aber nicht wieder zurück. „Es ist für uns Zeit, eine neue Adresse zu suchen“, sagt Markus Pott. Etwas Fixes gebe es noch nicht, die Suche laufe noch. Fest stehe aber eines: „Wir wollen wieder im Zentrum von Opladen unser Büro einrichten.“