1. NRW
  2. Städte
  3. Leverkusen

Leverkusen-Opladen: Mehr als 50 Krippen aus aller Welt bestaunen

Der Krippenweg ist eröffnet : Mehr als 50 Krippen aus aller Welt bestaunen

13. Opladener Krippenweg: Die Ausstellungstücke sind in Schaufenstern von Berliner Platz bis obere Kölner Straße zu sehen.

Weihnachten ist nicht das Fest der Plätzchen, des übermäßigen Essens, des Fette-Beute-Machens unterm Tannenbaum. Weihnachten ist das Fest der Freude und des Friedens, das Fest zur Christi Geburt, erinnert die Aktionsgemeinschaft Opladen (AGO). Und hat – in diesem Jahr wegen Corona still und leise – den 13. Opladener Krippenweg eröffnet. In mehr als 50 Schaufenstern sind Krippen aus aller Welt zu sehen: „Neben der Darstellung des Weihnachtsgeschehens am historischen Ort wurde die Geburt auch in unsere Gegenwart und andere Länder übertragen“, heißt es von der AGO, die neugierig machen will auf ganz besondere Ausstellungsstücke. Die mit Symbolcharakter. Da, wo die Freude über Jesu Geburt in bunten Farben dargestellt wird, zum Beispiel.

Zu sehen sind die Krippen in Schaufenstern bis zum 6. Januar hier: Berliner Platz, Düsseldorfer Straße, Kölner Straße, An St. Remigius, Gerichtsstraße, Altstadtstraße, Birkenbergstraße, Bahnhofstraße, Geothestraße, Opladener Platz und Herzogstraße.

 Die AGO veranstaltet zum Krippenweg ein Gewinnspiel. Ausgelobt werden 45 Preise im Gesamtwert von 900 Euro. Die Frage lautet: In wie vielen der Namensbezeichnungen der ausgestellten Krippen kommt das Wort „Krippe“ nicht vor? Antworten können Teilnehmer auf Flyern, die in teilnehmenden Geschäften in Opladen ausliegen.

(LH)