1. NRW
  2. Städte
  3. Leverkusen

Leverkusen-Opladen bangt um Rosenmontagszug

Entscheidung am Montag : Sturmwarnung – Opladen bangt um den Rosenmontagszug

Nach einer Sturmwarnung sorgen sich die Opladener um den Rosenmontagszug. „Ich hoffe, dass er stattfindet“, sagt Zugleiter Bernd Schaffarczik.

Ob das so kommt, müsse an dem Tag entscheiden werden. Dann werde sich ein Koordinierungskreis aus Zugleitung, Stadt, Feuerwehr und Polizei zusammensetzen und angesichts der Wetterlage darüber entscheiden, ob der Zug stattfinden kann oder nicht. Sollte sich die Wetterlage schon vorher zuspitzen und ein Sturm in einer Größenordnung absehbar sein, der unverantwortliche Sicherheitsprobleme bringt, sei auch eine frühere Absage möglich. „Ich bin aber immer optimistisch“, sagt Schaffarczik. Eine genaue Wetterprognose für Opladen ist noch nicht möglich. Dass es am Montag im Rheinland stürmen wird, ist aber aus Sicht der Meteorologen des Deutschen Wetterdiensts (DWD) unzweifelhaft.

Vor zwei Jahren war der Opladener Zug nach einer Sturmwarnung vorsorglich abgesagt worden, ebenso wie der in Düsseldorf. In Köln waren die Jecken dennoch durch die Stadt gezogen.

Der Zug in Opladen ist neben dem in Wiesdorf mit rund 2000 Teilnehmern der größte der Stadt. In diesem Jahr wird das 850-jährige Bestehen Opladens gefeiert.