1. NRW
  2. Städte
  3. Leverkusen

Leverkusen Neustadtfunken haben stadtweit den jüngsten Chef

Jeck : Neustadtfunken haben stadtweit den jüngsten Chef

Kevin Schrauzer folgt auf Jörg Berghöfer, der sich nach insgesamt zwölf Jahren im geschäftsführenden Vorstand, davon fünf als 1. Vorsitzender, auf seine Kandidatur für den Stadtrat konzentrieren will.

So jung wie er ist sonst kein Vorsitzender eines Leverkusener Karnevalsvereins: Der 32-jährige Kevin Schrauzer führt jetzt die KG Neustadtfunken. Die Jahreshauptversammlung des Vereins wählte den Opladener zum Nachfolger von Jörg Berghöfer, der sich nach insgesamt zwölf Jahren im geschäftsführenden Vorstand, davon fünf als 1. Vorsitzender, auf seine Kandidatur für den Stadtrat konzentrieren will. Schrauzer freut sich auf die Herausforderungen, die vor ihm und dem ganzen Verein liegen: „Wir sind eine starke Gesellschaft, die zusammenhält. So schaffen wir auch diese schweren Zeiten, in denen wir uns aktuell befinden.“ Zu seinem Nachfolger im Amt des 2. Vorsitzenden wurde Torsten Kühne gewählt. Die KG Neustadtfunken sind nach eigenem Bekunden verunsichert und fragen sich, ob Karneval in Opladen trotz Corona stattfinden kann. „Wenn es nach uns geht, dann wird es eine Session 20/21 geben. Die Frage ist nur, wie diese aussieht“, sagt Präsident Stefan Hebbel. Bisher habe der Verein noch keine seiner Veranstaltungen abgesagt.

(gut)