Leverkusen: Macheten-Angriff in Restaurant in Wiesdorf

36-Jähriger verletzt : Angriff mit Machete in Restaurant in Leverkusen - Täter auf der Flucht

Ein 36-Jähriger hat in Leverkusen Verletzungen durch einen Angriff mit einer Machete erlitten. Der Täter befindet sich auf der Flucht. Die Polizei rückte mit einem Großaufgebot an.

Die Polizei sucht nach einem 40-Jährigen, der am Donnerstag in einem Schnellrestaurant an der Breidenbachstraße, Ecke Friedensstraße einen Bekannten mit einer Machete angegriffen und verletzt haben soll. Das 36-jährige Opfer wurde vom Rettungsdienst behandelt und in eine Klinik gebracht.

Laut Polizeibericht läuft die Fahndung nach dem 40-Jährigen. Er ist den Ermittlern durch Zeugenhinweise namentlich bekannt. Die Durchsuchung seiner Wohnung in der Nähe des Tatorts blieb ergebnislos.

Nach ersten Aussagen soll der Tatverdächtige den 36-Jährigen zunächst mit Worten bedroht und danach das Restaurant verlassen haben. Wenig später sei er mit der Machete zurückgekommen, heißt es im Polizeibericht. Der Hintergrund des Angriffs ist nun Gegenstand der Ermittlungen.

Die Polizei war mit einem Großaufgebot angerückt, darunter sollen sich auch Spezialkräfte befunden haben. Der Tatort wurde weiträumig abgesperrt.

(bu)