Leverkusen leuchtet Lichtdesign-Preis für den Busbahnhof

Leverkusen · Der Zentrale Busbahnhof in Wiesdorf ist in der Kategorie „Verkehrsbauten“ mit dem Deutschen Lichtdesign-Preis 2023 ausgezeichnet worden.

Preiswürdiges Lichtkonzept: der Zentrale Busbahnhof in Wiesdorf bei Dunkelheit.

Preiswürdiges Lichtkonzept: der Zentrale Busbahnhof in Wiesdorf bei Dunkelheit.

Foto: Uwe Miserius

Beworben für diesen Preis hatten sich die Lichtplaner des Busbahnhofs, das Planungsbüro „Day & Ligth Lichtplanung“.

Die Jury des Deutschen Lichtdesign-Preises hob lobend hervor: „An schwieriger Stelle am Schnittpunkt von Bahninfrastruktur und Innenstadt ist ein Ensemble entstanden, das den urbanen Raum verbindet und für alle Verkehrsteilnehmer optimal ausbalanciertes Licht gibt. Das Licht unterstützt dabei auch die Architektur und passt sich der anspruchsvollen Topografie im Projekt an – ein überzeugendes Ergebnis.“

„Dass der Busbahnhof in Wiesdorf nun schon zum zweiten Mal im Rahmen eines Wettbewerbs prämiert wurde, ist für mich und meine Mitarbeiter eine große Freude“, sagt Baudezernentin Andrea Deppe. „Diese erneute Auszeichnung unterstreicht besonders, dass es mit dem Busbahnhof gelungen ist, außergewöhnliches Design mit Sicherheit, Komfort und Aufenthaltsqualität zu verbinden.“

(bu)