1. NRW
  2. Städte
  3. Leverkusen

Leverkusen: Katholischen Jugend St. Aldegundis sammelt 6066 Euro

Spenden-Aktion in Leverkusen : Katholische Jugend erläuft 6066 Euro für Kinderschutz

Mit viel Bewegung hat der Nachwuchs der katholischen Pfarrgemeinde St. Aldegundis reichlich Sponsorengelder beim coronakonformen Spendenlauf gesammelt. Das Geld kommt dem Kinderschutzbund zugute.

Insgesamt 6066 Euro sind beim coronakonformen Spendenlauf der katholischen Jugend St. Aldegundis zusammengekommen. Die Idee entstand, weil die wöchentlichen Treffen der Jugendgruppen durch die Pandemie auch vor Weihnachten ausfallen mussten. Trotzdem wollten die Leiter die Kleinsten in Leverkusen unterstützen. Aus diesem Grund kommt der gesamte Erlös der Aktion dem Kinderschutzbund in Leverkusen zugute.

Die Teilnehmer wählten eine Disziplin und warben selbst Sponsoren an. Einzige Voraussetzung: Die Aktivität musste innerhalb der Woche vor Weihnachten stattfinden sowie allein oder zu zweit realisierbar sein. So wurde also fleißig gewandert, Rad gefahren und gejoggt – sogar einige Hampelmänner brachten Spenden ein.

Wegen voller Dienstpläne vor Weihnachten war es nicht allen möglich, einen geeigneten Termin zu finden, weshalb der Sponsorenlauf kurzerhand auf die Arbeit verlegt wurde. Mittels eines Schrittzählers konnte die im Dienst gelaufene Strecke ermittelt werden und dem Projekt zugute kommen.

Insgesamt haben die knapp 20 Jugendlichen und jungen Erwachsenen 455 Kilometer zurückgelegt. Eine Wiederholung der Aktion in diesem Jahr wird erwogen.

(RP)