1. NRW
  2. Städte
  3. Leverkusen

Leverkusen: Im Mustang auf Polizisten zugefahren

Flucht nach Alkoholfahrt : Im Mustang auf Polizisten zugefahren

Mit annähernd zwei Promille Alkohol im Blut ist ein 52-Jähriger in seinem Ford Mustang auf Polizeibeamte zugefahren, die seine Alkoholfahrt beenden wollten. Die Polizisten mussten zur Seite springen, um nicht überfahren zu werden.

Die Meldung, dass der Mann offenbar unter Alkohol am Steuer sitzt, kam laut Polizeibericht am Sonntagmorgen aus dem Drive-In eines Schnellrestaurants. Die Polizei überprüfte anhand des durchgegebenen Kennzeichens die Halteranschrift. Als die Beamten in der Wohnung in Steinbüchel vorfuhren, hörten sie Motorgeräusche im Hof. Kurz darauf kam der 52-Jährige in dem Mustang mit Tempo auf sie zugefahren und verschwand. Die Polizisten holten  Verstärkung und kehrten  zur Wohnung zurück. Der Mustang parkte vor der Haustür. Die Polizisten klingelten an der Tür, doch der 52-Jährige öffnete nicht. Die Beamten erwirkten eine staatsanwaltliche Anordnung zur Wohnungsdurchsuchung.  Als ein Mitarbeiter des Schlüsseldienst anrückte und mit seiner Arbeit begann, überlegte der 52-Jährige es sich anders, öffnete die Tür und zeigte sich.

Ein erster Alkoholtest ergab einen Wert von zwei Promille. Die Staatsanwaltschaft ordnete Blutproben an, um einen genauen Wert zu ermitteln.

(bu)