Leverkusen: Feuerwehreinsatz auf der Kölner Straße

Einsatz in Leverkusen: Rauch auf einem Dach ruft die Feuerwehr in Opladen auf den Plan

Die Kölner Straße war am Nachmittag für einen Feuerwehreinsatz voll gesperrt. Ein Passant hatte Rauch auf einem Dach entdeckt.

Kurz nach 15 Uhr rollte ein Feuerwehrauto nach dem nächsten zur Ecke Kölner-Straße/Opladener Platz. Ein Leiterwagen ging auf der Kreuzung in Stellung. Polizei und Feuerwehr sperrten den Verkehr.

Doch so schnell wie sie gekommen waren, packten die Feuerwehrleute auch bald schon wieder ihre Schläuche ein. Ein Passant hatte von der Straße aus Rauch auf dem Dach über einem Handyladen entdeckt. Die Feuerwehr, die von einem Brand in dem mehrstöckigen Gebäude ausging, rückte gleich mit sieben Fahrzeugen - darunter auch ein Rettungswagen - aus.

  • Feuerwehreinsatz in Leverkusen : Viel Rauch durch Garagenbrand in Quettingen

Vor Ort habe man dann „nur erkundet“, wie Einsatzleiter Kai Schmitz erläutert. Es stellte sich heraus, dass der Rauch in der Küche eines Restaurants entstanden war und durch die Abluftanlage nach draußen transportiert wurde. Ein Feuer hatte es nicht gegeben. Offenbar war auf dem Herd nur Essen angebrannt.

(woa)