1. NRW
  2. Städte
  3. Leverkusen

Leverkusen: Feuerwehr bereitet sich auf möglichen Starkregen vor

Nach der Flut - Leverkusen im Ausnahmezustand : Feuerwehr bereitet sich auf möglichen Starkregen vor

Der Deutsche Wetterdienst hat mögliche Gewitter mit Starkregen angekündigt. 8000 Sandsäcke sind befüllt, Pumpen einsatzbereit. Bürger sollen für Wetterprognosen nicht die 112 wählen. Auch EVL verstärkt das Wochenend-Team.

Starkregen Für das Wochenende meldet der Deutsche Wetterdienst mögliche kräftige Gewitter mit Starkregen. Die Feuerwehr ist vorbereitet. „Insgesamt sind rund 8000 Sandsäcke gefüllt, die kurzfristig eingesetzt werden können. Alle Pumpen sind wieder gewartet, weitere angeschafft. Zusätzlich zu den im Dienst befindlichen Kräften ist weiteres Personal in Rufbereitschaft versetzt worden“, meldet die Stadt. Auch die EVL verstärkt das Bereitschaftsteam

Bürger sollen die Wettermeldungen und Warnhinweise aufmerksam verfolgen. „Grundsätzlich ist es ratsam, wichtige Dokumente und Wertgegenstände vor Beginn eines Unwetters in höher liegenden Gebäudeteilen zu sichern.“  Und: Für Wetterprognosen bitte nicht die 112 anrufen, bittet die Feuerwehr. Wetterprognose online: www.dwd.de. Für Fragen/Sorgen ist die Bürger-Hotline am Wochenende zwischen 8 und 18 Uhr unter 0214 406-3333 erreichbar. Die Sozialarbeiterteams der Stadt können auf der Straße angesprochen werden.

Feuerwehr Wer  noch Geräte der Feuerwehr vor Ort hat, soll über die Bürger-Hotline (0214 406-3333) die Rückgabe vereinbaren.

  • Der Deutsche Wetterdienst warnt vor Unwettern.
    Kräftige Gewitter am Samstag : Deutscher Wetterdienst warnt von Unwettern und Starkregen
  • Nach Hochwasser-Katastrophe : Städte und Kreise in NRW bereiten sich auf Starkregen vor
  • Heftig, aber örtlich begrenzt: Gewitter und
    Unwetter am Wochenende erwartet : So wappnet sich NRW für neuen Starkregen

Bescheinigung Viele Hochwasser-Betroffene brauchen aktuell offizielle Bescheinigungen darüber, dass sie vom Hochwasser betroffen sind, um etwa von einer Reiserücktrittsversicherung Gebrauch machen zu können. Die Stadt gibt diese ab sofort mo bis do von 8 bis 16 Uhr und fr von 8 bis 14 Uhr entweder an der an der Information im Erdgeschoss des Rathauses oder im Verwaltungsgebäude Goetheplatz (Dezernat für Schulen, Kultur, Jugend und Sport, 2. Etage, Raum 238) aus. Betroffene sollten sich ausweisen können.

Wochenmarkt Schlebusch Der Markt findet am Samstag, 24. Juli, statt. Die Stadt bittet darum, die ausgeschilderten Halteverbote am Marktplatz (von 5 bis 15 Uhr) zu beachten. Zudem ist der kleine Abschnitt des Marktplatzes aktuell wegen von Hochwasser-Reinigungsarbeiten bis mindestens Samstagnachmittag gesperrt.

IHK Von der Flutkatastrophe betroffene Firmen können die IHK Köln ab sofort unter einer neuen Hotline erreichen: 0221 1640 3333; werktags  zwischen 9 und 16 Uhr. Auf www.ihk-koeln.de/fluthilfe finden betroffene Firmen Hilfsangebote aus der Wirtschaft – diese reichen von Lager- und Büroflächen bis zu Baumaschinen und Fahrzeugen.