1. NRW
  2. Städte
  3. Leverkusen

Leverkusen: FDP beklagt leerstehende Immobilien.

Leerstehende Gebäude : FDP: „Immobilien-Skandal“ im Zentrum Opladens

(bu) Die FDP wendet sich gegen leerstehende Immobilien. „Es ist ein Skandal, dass ein massiv gebautes Geschäfts- und Mehrfamilienhaus seit 30 Jahren mitten in der Opladener Innenstadt leersteht“, schreibt FDP-Ratsherr Friedrich Busch.

Gemeint ist das Wohn- und Geschäftshaus Ecke Altstadtstraße/Münzstraße. Die Gesetzeslage sei mittlerweile so geändert, dass eine „Zwangsenteignung“ unter bestimmten Rahmenbedingungen möglich sei. Busch:  „Das sage ich als liberaler Ratsherr in unserer Stadt.“ Ein  schlechtes Beispiel gebe die Stadt Leverkusen selbst. „Seit über vier  Jahren stehe die ehemalige Landwirtschaftsschule in Opladen an der Düsseldorfer Straße leer. „Wie mir scheint, interessiert sich keiner aus der Politik dafür, was mit dieser Immobilie passiert“, schreibt Busch.

Er verweist zudem auf den langjährigen Stillstand an der ehemaligen Opladener Stadthalle. Die einst gute Stube Opladens gleiche innen einer Ruine, wie Bilder von außen sichtbar machten. „Der aktuelle Anblick der Immobilie veranlasst viele Bürger hinter vorgehaltener Hand zu Theorien, wie es zum Erwerb der Opladener Stadthalle durch chinesische Investoren gekommen sein könnte.“ Ein Chinarestaurant mit 300 Plätzen werde wegen der entstehenden Parkraumnot im Gebiet Wiembachallee und Ruhlach von den Bürgern entschieden abgelehnt.

(bu)