Leverkusen: Fahrrad stoppte Zugverkehr zwischen Solingen und Köln

Sperrung am Abend : Fahrrad stoppte Zugverkehr bei Leverkusen

Die Bahnlinie Solingen-Opladen-Köln ist am Montagabend für mehr als zwei Stunden voll gesperrt worden.

In Fahrtrichtung Köln hatte der Zugführer gegen 20.37 Uhr eine Bremsung ausgelöst, weil er eine Kollision bemerkt hatte. Er brachte den Zug im Bereich Real/Brücke über dem Willy-Brandt-Ring zum Stehen. Der Bahn-Notfallmanager sowie zwei Bahnpolizisten suchten die Schienen ab. Der Verdacht eines Personenunfalls bestätigte sich nicht.

Die Einsatzkräfte fanden ein Fahrrad im Gleisbereich. Am Zug wurden Blut und Fell eines Tieres bemerkt, die aber offensichtlich älteren Datums sind.

Wegen der Einsatzfahrzeuge vor Ort gab es Sperrungen und Behinderungen auf dem Brandt-Ring und benachbarten Straßen. Die Linie konnte laut Bundespolizei ab 23.04 wieder befahren werden. 21 Züge waren von der Sperrung betroffen.

(US)