Polizei schnappt Täter in Opladen Einbrecher-Attacke mit Pfefferspray

Leverkusen-Opladen · Ein Bewohner spricht einen Einbrecher während der Tat in einer Wohnung an der Düsseldorfer Straße an. Der holt das Pfefferspray raus, sprüht es dem Bewohner ins Gesicht und flüchtet. Allein: Weit kam der Mann in Opladen nicht. Und machte Bekanntschaft mit dem Haftrichter.

Mit Pfefferspray attackierte der Einbrecher den Bewohner an der Düsseldorfer Straße.

Mit Pfefferspray attackierte der Einbrecher den Bewohner an der Düsseldorfer Straße.

Foto: Matzerath, Ralph (rm-)

In der Nacht auf Freitag haben Streifenbeamte in Opladen einen 29 Jahre alten Wohnungseinbrecher auf frischer Tat gestellt. Der Mann soll gegen 3 Uhr über das Badezimmerfenster in eine Wohnung an der Kämpchenstraße eingedrungen sein. „Während er anschließend die Zimmer nach geeignetem Diebesgut durchsuchte, stieß er auf den durch die Geräusche aufgewachten Mieter (23) der Ferienwohnung“, fasst die Polizei zusammen.

Der 23-Jährige sprach den Einbrecher an. Der ließ vor Schreck eine Tasche mit einem entwendeten Laptop fallen und besprühte den Bewohner mit Pfefferspray, ehe er aus dem Haus flüchtete. Kurz darauf schnappte eine Polizeistreife den 29-Jährigen auf der Düsseldorfer Straße. Die Beamten stellten neben einem Teil der Beute auch das Abwehrspray sicher, meldet die Behörde.

Der obdachlose Einbrecher sollte noch am Freitag einem Haftrichter in Leverkusen vorgeführt werden.

(LH)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort