1. NRW
  2. Städte
  3. Leverkusen

Leverkusen: Corona-Fälle bei Wupsi führen zu reduziertem Busbetrieb

Leverkusen: Nicht alle Linien können aktuell komplett bedient werden : Corona-Fälle bei der Wupsi führen zu Fahrtausfällen

Corona wütet überall. Nun meldet die Wupsi: „Im Linienbetrieb kommt es momentan zu einer steigenden Anzahl von Fahrtausfällen auf einzelnen Linien aufgrund von kurzfristigen Personalausfällen.“

Der Anstieg der Corona-Erkrankungen in der Region „führt auch bei der Wupsi zu einer Erhöhung des Krankenstandes und von Quarantänefällen“, meldet das Unternehmen. Deshalb sei es aktuell nicht möglich, „alle Dienste vollständig zu besetzen“, sagt Unternehmenssprecherin Kristin Menzel. Die Situation verschärfe sich zudem durch die Urlaubszeit. Ein Übriges tut die  große Anzahl an Baustellen im Bediengebiet mit ihren  teils weiten Umleitungen. Diese bedeuteten einen zusätzlichen Aufwand im Fahrbetrieb.

Menzel vesichert: „Die Mitarbeitenden der Wupsi arbeiten unermüdlich daran, die Auswirkungen der Linienausfälle so gering wie möglich zu halten und die ausfallenden Dienste so zu verteilen, dass keine Linie besonders betroffen ist und alle Regionen und Stadtteile weiterhin von der Wupsi bedient werden.“

Dennoch sollen sich die Kunden über die digitalen Anzeiger, die Wupsi-App und die Fahrplanauskunft unter wupsi.de über das aktuell mögliche Angebot informieren.

(LH)