Leverkusen: Brand in Wohnhaus - niemand verletzt

Niemand verletzt: Brand in Wohnhaus in Leverkusen

In der Nacht zu Montag hat es in einem Einfamilienhaus in Leverkusen-Rheindorf gebrannt. Die Bewohner konnten sich selbst retten.

Die Feuerwehr wurde gegen 2.48 Uhr per Notruf zur Straße "Am Graben" alarmiert. Zunächst hieß es, dass sich noch Menschen im Haus aufhalten sollten. Tatsächlich aber hatten sich alle Bewohner schon selbst aus dem Gebäude retten können.

Die Feuerwehr konnte den Brand schnell löschen und lüftete anschließend das Gebäude. Nach Angaben der Bewohner war der Brand im Erdgeschoss ausgebrochen.

  • Feuer in Mönchengladbach : Zwei Bewohner bei Brand schwer verletzt

Insgesamt waren 42 Einsatzkräfte mit 14 Fahrzeugen der Freiwilligen Feuerwehr, der Berufsfeuerwehr sowie des Rettungsdienstes im Einsatz.

(lsa)