Leverkusen: Brand in Lagerhalle an der Quarzstraße - Ursache unklar

Brand in Leverkusen : Lagerhalle stürzt ein und begräbt mehrere Autos unter sich

In Leverkusen-Hitdorf hat am Samstagabend eine Lagerhalle gebrannt. Teile der Halle stürzten ein und begruben Autos unter sich. Aktuell ist die Feuerwehr immer noch mit Löscharbeiten beschäftigt.

Um 21.18 Uhr wurde der Feuerwehr Leverkusen am Samstagabend ein Feuer in einer Lager- und Werkstatthalle an der Quarzstraße im Stadtteil Hitdorf gemeldet. Die Feuerwehr kämpfte anschließend mehrere Stunden mit einem Großaufgebot gegen die Flammen. Teile des Gebäudes stürzten ein, die Trümmer begruben bis zu vier Autos. Verletzt wurde durch den Brand niemand.

Auch am Sonntagmorgen dauern die Löscharbeiten noch an. „Die Dachkonstruktion der Halle ist sehr wackelig. Daher können wir aktuell noch niemanden zum Löschen in das Gebäude schicken“, sagte ein Sprecher der Feuerwehr auf Nachfrage unserer Redaktion. Die restlichen Glutnester würden daher mithilfe von Drehleitern von oben abgelöscht. Anwohner wurden aufgefordert, Fenster und Türen geschlossen zu halten. „Wie hoch der Schaden genau ist, können wir zur Stunde noch nicht sagen“, betonte ein Polizeisprecher. Auch die Brandursache stand zunächst nicht fest.

Auf der Langenfelder Straße in Richtung Monheim stehen auch am Sonntagmorgen noch die Einsatzfahrzeuge von Polizei und Feuerwehr. Autofahrer werden gebeten, den Bereich zu umfahren.

(siev/dpa)
Mehr von RP ONLINE