1. NRW
  2. Städte
  3. Leverkusen

Lars Dietrich ist neu im Leitungsteam des Naturguts in Leverkusen

Vorstellung Im Leverkusener Schulausschuss : Lars Dietrich ist neu im Leitungsteam des Naturguts

Der promovierte Botaniker stellte sich jetzt im Schulausschuss der Politik vor. Fast schon passend dazu: Die Klimaliste fordert in der jüngsten Sitzung die Wiedereinführung des Umwelttages.

Seit dem 1. März hat das Naturgut Ophoven einen stellvertretenden Leiter: Lars Dietrich. Im Schulausschuss stellte sich der promovierte Botaniker vor: „Ich bin der Meinung, diese Stelle passt gut zu mir.“ Auch wenn es leichtere Zeiten als jetzt geben könnte. Auswirkungen der Juli-Flut und die längerfristig geplante Erneuerung des Energiestadt-Museums sorgen für eine Dauerbaustelle. Ob er sich denn in der Förderlandschaft auskenne, wollte Sitzungsleiter Gerd Wölwer von dem 34-Jährigen wissen. Schließlich sei das Geld immer knapp. „Da können Sie sicher sein“, sagte Dietrich, der längst die ersten Förderanträge auf den Weg gebracht hat.

Promoviert hat Lars Dietrich nach Chemie- und Biologiestudium über ein aktuelles Thema: Wasserhaushalt von Bäumen in Trockenperioden. Er entschied sich zunächst für das Lehramt, war nach seinem Referendariat in Chemnitz ein Jahr als Lehrer in Rostock tätig und hat dann entschieden, das Regelschulsystem zu verlassen. Auf Umwegen sei er zum Naturgut Ophoven gelangt und nun endlich angekommen. Als Baumexperte dürfte ihm die zusätzliche Anregung von Rüdiger Scholz (CDU) gefallen haben, zusätzlich zur geplanten Teilentsiegelung des Schulhofs auch die Leerstellen auf dem Parkplatz vor dem Lise-Meitner-Gymnasium mit Bäumen zu bepflanzen. Die Verwaltung wird nun prüfen, ob die Bodenfläche dort ausreicht.

  • Inga Stademann, Tobias Kabon, Geschäftsführer des
    Internationale Klimaschutzaktion „Earth Hour“ : Licht aus für den Klimaschutz
  • Marianne Ackermann, Frank Frohnert und Bügermeister
    Trubel auf Ophoven in Leverkusen : Auktion hilft Naturgut beim Wiederaufbau
  • Die Versteigerung hat Tradition. Sie findet
    Schnäppchen locken in Leverkusen : Kindertrödel und Benefizauktion am Sonntag auf Gut Ophoven

Die Klimaliste beantragte die Einrichtung beziehungsweise Wiedereinführung eines Umwelttages in Leverkusen. Der fand von 2017 bis 2019 jeweils parallel zum Herbstmarkt auf dem Rathaus-Vorplatz statt. In den vergangenen Jahren wurde die Umweltbörse coronabedingt ausgesetzt. Für den Herbst 2022 plant die Volkshochschule zum 75. Jubiläum eine Bürgerveranstaltung auf dem Forum-Vorplatz, an der sich der neugegründete Fachbereich Mobilität und Klimaschutz aktiv beteiligen wird, deswegen wird die Umweltbörse nicht durchgeführt, erläuterte die Verwaltung. Im nächsten Jahr soll dann wieder wie gehabt die Umweltbörse auf dem Rathaus-Vorplatz ausgerichtet werden.

Als Ergänzung zum Bildungsbericht wollten die Politiker Näheres über die Verteilung der Schulformempfehlungen bei den Anmeldungen zu den Gesamtschulen wissen. In Schlebusch wurden überwiegend Viertklässler mit Gymnasial- oder Realschulempfehlung angemeldet, in Rheindorf dagegen überwogen die Hauptschulempfehlungen. Angestrebt ist eigentlich eine ausgewogene Drittelung bei den Annahmen der Empfehlungen für Haupt-, Realschule und Gymnasium. Das liege aber im Ermessen der Schulleitungen, merkte Schulamtsleiterin Carolin Maus an.