1. NRW
  2. Städte
  3. Leverkusen

Landtagsabgeordneter Scholz: Sperrzeiten der S 6 dürfen Pendler in Leverkusen nicht belasten

Nahverkehr : Scholz: Sperrzeiten der S 6 dürfen Pendler nicht belasten

Der Landtags-Abgeordnete der CDU, Rüdiger Scholz, sieht deutlichen Bedarf zur Verbesserung des Ersatzverkehrs für die Sperrzeiten, die beim Bau des zusätzlichen S-Bahn-Gleises im Bereich Leverkusen anstehen.

Während den Bauarbeiten wird es laut Aussagen der Deutschen Bahn zum Kernzeitpunkt der Bauarbeiten zu einem 14-monatigen Totalausfall der Linie S 6 kommen.

Die vorgebrachte Ausweichlösung für die Haltepunkte Rheindorf und Küppersteg sei laut Scholz unzureichend. Bisher könnten Pendler von beiden Haltepunkten in weniger als vier Minuten den Bahnhof Leverkusen-Mitte erreichen. Da der Ersatzverkehr aber mit Bussen erfolgen soll, würde sich die Fahrzeit auf eine Viertelstunde erhöhen.

Sein Vorschlag: Die Einrichtung eines Ersatzhaltepunktes in Höhe des Forums. Da dort keine Bauarbeiten nötig seien, könne so ein S-Bahn-Pendelverkehr zwischen Rheindorf, Küppersteg und dem neuen Haltepunkt etabliert werden.

Auch beim Schienenersatzverkehr in Richtung Langenfeld sieht der CDU-Abgeordnete Handlungsbedarf. Die Ersatzbusse sollten ohne weitere Haltepunkte auch zum Chempark und nach Köln-Stammheim fahren.

Auch solle sichergestellt werden, dass in den Stunden, in denen die S 6 nachts aktiv ist, ein Ersatzverkehr vorhanden ist.

(om)