Landpartie in besonderem Ambiente auf Schloss Morsbroich

Schloss Morsbroich : Landpartie in besonderem Ambiente

Vom 7. bis 10. Juni verwandelt sich der Park um Schloss Morsbroich in eine Ausstellung rund um die Themen Garten, Deko und Genuss.

Die Premiere im vergangenen Herbst hat die Erwartungen der Veranstalter Lydia und Reno Müller sogar ein wenig übertroffen. Mehr als 10.000 Besucher waren beim Herbstzauber rund um das Schloss Morsbroich gezählt worden. Bei der zweiten Auflage mit einem leicht veränderten und der Jahreszeit angepassten Angebot möchte er die 13.000er Marke schaffen. Immerhin ist die „Sommerliche Landpartie“ einen Tag länger als der erste Versuch, denn für dieses Mal wurde das Pfingstwochenende (7. bis 10. Juni) gewählt.

Durchweg positives Echo habe er im Herbst bekommen, versichert Müller. In Leverkusen werde man das Gelände mit 135 Ständen vollständig ausnutzen. Auch im Schloss werden wieder besondere Waren angeboten, das Museum ist zudem für alle Marktbesucher geöffnet, der Eintritt ist im Ticket-Preis enthalten. Beim Herbstzauber haben viele Besucher von dieser Möglichkeit Gebrauch gemacht, sagt der kommissarische Museumsleiter Fritz Emslander. Rund 25 Prozent der Aussteller seien neu, hat Müller nachgezählt. Dieses Mal ist das Outdoor-Angebot besonders groß. Und das geht von Gemälden, die zum Aufhängen im Freien geeignet sind, über Stelen und Gartenobjekte bis zu außergewöhnlichen wetterfesten Möbeln aus Stahl, Geflecht und Holz sowie Strandkörben. Es gibt Stände mit Fotografen, Lifestyleprodukten und Lichtobjekten. Eine Schneiderschule mit Upcycling hat sich angemeldet. Es wird Mode für Damen und Herren angeboten; einige Aussteller haben ihre eigenen Labels und schneidern in persönlicher Formensprache. Dazu kann man handgefertigte Hüte finden. Es kommen mehrere Juweliere, Hobbyköche können sich ihre eigene Würzmischung zusammenstellen.

Die kulinarische Vielfalt reicht vom Schokoladenhersteller über einen Käsemeister bis zu feinen Weinen. Im Biergarten auf der Terrasse kommen ausgefallene Dinge auf den Teller. Ein Trio sorgt mit Jazz und Swing für Unterhaltung, Stelzenfiguren gehen als Walking Acts über das Gelände und Kinder finden Kreativangebote oder können sich schminken lassen. Schwere Einkäufe kann man bis zum Verlassen beim Depotservice abgeben.

Die wenigen Parkplätze vor dem Schloss sind Personal und Behinderten vorbehalten. Ein kostenloser Shuttle-Service pendelt zwischen Schloss und den ausgewiesenen Parkplätzen unter der Stelzenautobahn sowie am Sonn- und Montag auf dem Metro-Gelände.

Mehr von RP ONLINE