1. NRW
  2. Städte
  3. Leverkusen

Land unterstützt TSV Bayer 04 Levekrusen mit 480.000 Euro

Fördergeld aus NRW-Sportstätten-Programm : Land unterstützt TSV Bayer mit 480.000 Euro

Für drei seiner Modernisierungsprojekt bekommt der mitgliederstärkste Sportverein der Stadt eine Finanzspritze vom Land. Konkret werden diese Maßnahmen bezuschusst: Sportinternat, Brandschutz und Vereinssoftware.

Andrea Milz könnte sich fast schon ein Zimmer in Leverkusen nehmen, so oft wie die NRW-Staatssekretärin  für Sport und Ehrenamt derzeit in und für Leverkusen als  eine Art Finanzfee zu tun hat. Gerade verteilt sie Förderbescheide an Vereine aus dem Programm „Moderne Sportstätten 2022“. Der TSV Bayer 04 Leverkusen bekommt daraus eine ordentliche Summe: 480.000 Euro für seine umfangreichen Modernisierungsvorhaben. Konkret werden drei  Baumaßnahmen bezuschusst:  Sportinternat, Brandschutz und Vereinssoftware.

„Die nach außen sichtbarste Veränderung zeichnet sich für das TSV-Sportinternat an der Windthorststraße ab“, berichtet Uwe Pulsfort vom TSV Bayer. „Hier werden in einem Anbau vier neue Lernräume geschaffen, die sich außen um das bestehende Gebäude herum verteilen. Diese Lernräume werden nicht als Massivbau, sondern in ,Holzständerbauweise’ umgesetzt, was dem Internatsgebäude ein besonderes Flair verleiht.“

Die räumliche Erweiterung ergänzt eine Modernisierungsmaßnahmen, die Bayer-Konzern und Bayer 04 Fußball GmbH tragen: Bestandsgebäude bekommen einen neuen Eingangsbereich, eine neue Küche, neue Heizungsanlagen und neue Sanitärbereiche. „Mit diesem Gesamtpaket erreichen wir mit dem Sportinternat ein ganz neues Level“, betont Internatsleiterin Steffi Nerius, die mit Internatspädagogin Daniele Schilling jährlich etwa 50 Nachwuchshoffnungen betreut.

  • Wülfraths Mittelmann Connor Nitzschmann (am Ball)
    Handball : TB Wülfrath unterliegt ME-Sport deutlich
  • Teil der Chronik: Olympia-Silber für Stabhochspringer
    100 Jahre TSV Bayer Dormagen : Ein starkes Stück Geschichte mit namhaften Sportlern
  • Julian Baumgartlinger beim Testspiel der Werkself
    Operation am Knie : Julian Baumgartlinger fehlt Bayer bis Ende des Jahres

Erneuert wird auch der Brandschutz im 70 Jahre alten Kurt-Rieß-Gebäude. Peter Lützenkirchen, Technischer Leiter beim TSV Bayer, betont: „Wir werden die Fördermittel für weitere notwendige Maßnahmen nutzen, wie die bauliche Abtrennung einzelner Bereiche und die Erweiterung der Brandmeldeanlage.“

Und: Die Anschaffung einer neuen Vereinssoftware soll der Digitalisierung Rechnung tragen. ein Dokumentenmanagementsystem soll interne Prozesse vereinfachen. Da kommt die Landesförderung gerade recht, sagt TSV-Geschäftsführerin Anne Wingchen. Neben dem sportlichen Angebot müsse eben auch die Infrastruktur passen, die durch das Landesprogramm gestärkt werde.