1. NRW
  2. Städte
  3. Leverkusen

Kripo ermittelt nach Feuer in leerem Gebäude in Leverkusen

Einsatz in Leverkusen : Kripo ermittelt nach Feuer in leerem Gebäude

Die Feuerwehr hat am Sonntagabend ein Feuer in einem leerstehenden Gebäude an der Geschwister-Scholl-Straße gelöscht. Die Brandursache ist unklar. Die Kripo ermittelt.

Gegen 17.20 Uhr waren mehrere Notrufe bei der Leitstalle eingegangen.  Rauch trete aus, und es seien  Rauchmelder zu hören. Einsatzkräfte  beider Wachen der Berufsfeuerwehr und  der Freiwilligen Feuerwehr Schlebusch rückten aus.

Obwohl das Gebäude schon seit längerer Zeit leer steht, konnte nicht ausgeschlossen werden, dass sich noch Personen darin befanden. Feuerwehrleute mit schwerem Atemschutzgerät drangen in das verrauchte Gebäude ein, suchten ergebnislos nach möglichen Personen und löschten den Brand. Gebrannt hatten diverse Gegenstände, unter anderem eine Matratze und eine Tür. Da sich der Brandrauch nahezu im gesamten Gebäude verteilt hatte, entrauchten die Helfer das Gebäude unter Einsatz von  Hochleistungslüftern.

Feuerwehr und Rettungsdienst waren mit insgesamt 33 Kräften und elf Fahrzeugen im Einsatz.

(bu)