1. NRW
  2. Städte
  3. Leverkusen

Kontroverse um Radler in Leverkusener Fußgängerzonen

CDU und Grüne : Kontroverse um Radler in Leverkusener Fußgängerzonen

Der Vorschlag der Grünen, in den Fußgängerzonen von Wiesdorf und Opladen sogenannte „Miteinanderzonen“ einzurichten, in denen auch Rad gefahren werden darf, bekommt Gegenwind von der CDU.

„Dem Antrag der Grünen fehlt es an Weitsicht“, sagt Julius Bertram vom neugegründeten Arbeitskreis „Mobilität“ der CDU. „Während der Pandemie herrscht in Wiesdorf zwar leider kein großes Personenaufkommen. Aber es wird auch wieder eine Zeit nach Corona kommen. Sobald Geschäfte und Gastronomien wieder öffnen dürfen, wird für Radfahrer kein Platz in der Fußgängerzone sein, um für Radfahrer und Fußgänger Sicherheit gewährleisten können.“

Auch für Opladen lehnt die CDU ein „Miteinander“ von Radlern und Fußgängern klar ab. Der Entspannungscharakter der Fußgängerzone könne verloren gehen, heißt es weiter. 

(bu)