1. NRW
  2. Städte
  3. Leverkusen

Leverkusen/Rhein-Berg: Konjunktur: Keine Krise, aber mehr Zurückhaltung

Leverkusen/Rhein-Berg : Konjunktur: Keine Krise, aber mehr Zurückhaltung

Die überwältigende Mehrheit der Unternehmen in Leverkusen und dem Rheinisch-Bergischen Kreis bewertet ihre derzeitige Geschäftslage als zufriedenstellend oder besser. Dies ist eines der wichtigsten Ergebnisse der diesjährigen Herbstumfrage der Industrie- und Handelskammer, die Zweigstellenleiterin Eva Babatz am Mittag vorstellte.

Rund 28 Prozent der befragten Betriebe bezeichneten demnach die aktuelle Geschäftsentwicklung als gut, leidglich 9,6 Prozent als schlecht. Der Rest sieht die Geschäftslage als befriedigend an. "Die Lage in Leverkusen/Rhein-Berg ist damit durchaus noch stabil", verkündete Babatz. Zum Herbst hin sei allerdings eine leichte Eintrübung zu verzeichnen, die weniger von einer sich ankündigenden großen Krise geprägt sei, als vielmehr von Unsicherheit: Diese Ungewissheit über eventuelle konjunkturelle Rückschläge schlage sich "mittlerweile konkret in den Planungen der Unternehmen nieder", sagte die IHK-Expertin.

(RPO)