1. NRW
  2. Städte
  3. Leverkusen

Köln und Leverkusen: Polizei fasst Gruppe Supermarkt-Räuber

Taten in Köln und Leverkusen : Polizei fasst Gruppe Supermarkt-Räuber

Die Polizei hat fünf Männer gefasst, die in Köln und Leverkusen mehrere Supermärkte überfallen haben sollen. Einer der Männer soll einem Mitarbeiter mit einem Brecheisen auf den Kopf geschlagen haben.

Wie die Polizei mitteilt, sind die Beschuldigten 22, 23, 34, 30 und 40 Jahre alt. Der 34-Jährige soll bei einer Tat äußerst brutal vorgegangen sein und einem 57-jährigen Leiter eines Supermarktes in Köln-Flittard mehrfach mit einem Brecheisen gegen den Kopf geschlagen haben. Den 34-jährigen Beschuldigten verhaftete die Polizei am Donnerstagabend. Auch in Köln-Ossendorf soll er einen schweren Raub begangen haben.

Der 23-jährige und der 39-jährige Beschuldigte drangen nach Angaben der Polizei am 19. Mai in einen Supermarkt an der Kölner Straße in Leverkusen-Opladen ein. Einer der Männer soll einen Angestellten mit einer Pistole bedroht haben, während der andere Beschuldigte den Tresor ausräumte. Nach Angaben der Polizei waren die beiden Männer auch an anderen Taten beteiligt.

(sef)