Köln gegen Leverkusen: Schlägerei vor Derby: Auszüge aus dem Brief der Polizei an die Fans

Schlägerei zwischen Köln- und Leverkusen-Fans: Auszüge aus dem Brief der Polizei an die Fans

Die Polizei hatte vor dem Derby Köln gegen Leverkusen einen Brief an die Fans verschickt. So wollte sie möglichen Ausschreitungen vorbeugen. Hier lesen Sie Auszüge aus dem Brief.

"Durch die sportliche Rivalität bei diesem traditionellen Lokalderby kommt es immer wieder zu einer erhöhten Emotionalisierung bei einigen Anhängern beider Vereine, die leider manchmal zu unerwünschten Verhaltensweisen führt. Aus diesem Grund möchten wir uns an Sie wenden und Ihnen einige wichtige Hinweise geben:

Die Polizei Köln hat die Sicherheit aller Beteiligten und Besucher zu gewährleisten. Tragen Sie Ihren Teil dazu bei! Seien Sie gute Gastgeber und Gäste, indem Sie den Anhängern der anderen Mannschaft mit Respekt begegnen. Unterlassen Sie Provokationen, die zu Ausschreitungen oder körperlichen Auseinandersetzungen führen können.

  • Massenschlägerei in Leverkusen : 400 Köln- und Bayer-Hooligans prügeln sich vor Derby

Als Polizei sind wir neutral und unterscheiden nicht nach Vereinsfarben. Wir unterscheiden nur zwischen friedlichen Fans und gewaltbereiten Störern. Gegen Personen, die Aggression und Gewalt schüren oder Straftaten begehen, werden wir konsequent vorgehen und erforderliche Maßnahmen treffen - egal ob im Stadionumfeld oder an einem anderen Ort der Stadt.

Wer anderen das Erlebnis Fußball verderben will, erhält von uns die "Rote Karte". Unterstützen Sie uns dabei und distanzieren Sie sich eindeutig von Gewalttätern! Helfen Sie mit, den Fußball attraktiv zu erhalten! Nehmen Sie ihre Mitverantwortung als Zuschauer aktiv wahr. Halten Sie sich an die Stadionordnung sowie aktuelle Anweisungen des Ordnerdienstes und der Polizei. Wer Anweisungen nicht Folge leistet oder missachtet, zwingt die Ordnungskräfte zum Handeln und muss mit einer Verweisung aus dem Stadion rechnen."

(pec)