1. NRW
  2. Städte
  3. Leverkusen

Leverkusen: Klinikum: Gestohlene Endoskope sind wieder da

Leverkusen : Klinikum: Gestohlene Endoskope sind wieder da

Der Diebstahl von Endoskopen im Wert von über 200.000 Euro aus dem Klinikum Leverkusen ist aufgeklärt. Ein Mann aus Düsseldorf hat die Geräte einer medizinischen Fachfirma aus Wedel in Schleswig-Holstein zum Kauf angeboten.

Am Wochenende vom 8. auf den 9. März wurden die Koloskope im Gegenwert von etwa 275.000 Euro aus dem Klinik-Hauptgebäude gestohlen - zunächst wurde der Wert mit 240.000 Euro beziffert. Am 20. März meldete sich die medizinische Fachfirma bei der örtlichen Polizei. Ein 31-jähriger Düsseldorfer hatte dem Firmeninhaber endoskopische Geräte zum Kauf angeboten und zwecks Inaugenscheinnahme vorab zugeschickt. Eine Überprüfung der Koloskope ergab, dass es sich um die in Leverkusen gestohlenen Geräte handelte.

Während sie von der Kripo Pinneberg sichergestellt wurden, ermittelte die Leverkusener Kriminalpolizei gegen den Absender. Am vergangenen Mittwoch (26. März) durchsuchten die Beamten seine Einzimmerwohnung in Düsseldorf. Der 31-Jährige wurde dort nicht angetroffen. Die Polizei erkannte deutliche Hinweise auf erhebliche Geldnot des mutmaßlichen Diebes.

Die zur Kripo Köln übersandten medizinischen Geräte wurden kriminaltechnisch untersucht und werden am Dienstag an Klinik-Direktor Prof. Dr. med. Adamek zurückgegeben.

Die Ermittlungen wegen Einbruchsdiebstahls und Hehlerei gegen den noch nicht gefassten Beschuldigten dauern an.

(ots)