1. NRW
  2. Städte
  3. Leverkusen

Leverkusen: Jugendliche überfallen und Nase gebrochen

Leverkusen : Jugendliche überfallen und Nase gebrochen

An einer Bushaltestelle sind am Freitagabend ein 13- und ein 14-Jähriger von zwei Männern angesprochen worden. Plötzlich schlugen die Täter ohne Vorwarnung ins Gesicht und stahlen die Handys. Die Polizei konnte die Männer kurze Zeit später festnehmen.

An der Bushaltestelle "Grüner Weg" hatte der 14-Jährige auf seinen Freund gewartet, um ihn vom Bus abzuholen. Gegen 19.45 Uhr kamen zwei Männer auf die beiden Jungen zu und sprachen sie unter einem Vorwand an.

Nach einem belanglosen Wortwechsel schlug der ältere Täter ohne Vorwarnung dem 14-Jährigen ins Gesicht. Anschließend durchsuchte er den am Boden Liegenden und raubte dessen Handy aus der Hosentasche.

Währenddessen schlug der 16-Jährige den jüngeren Jungen ebenfalls gegen den Kopf und zerriss dessen Jacke. Mit ihrer Beute flüchteten die Räuber über die Käthe-Kollwitz-Straße.

An der Grundschule in der Stefan-Zweig-Straße konnten die Polizisten den auffällig tätowierten 28-Jährigen und seinen Komplizen festnehmen. Durch den Angriff erlitt der 14-Jährige einen Nasenbeinbruch. Beide Männer müssen sich nun in einem Strafverfahren wegen Verdachtes des Raubes verantworten.

(ots)