Leverkusen: Jugendliche haben ein Herz für Tiere

Leverkusen: Jugendliche haben ein Herz für Tiere

Dass so viel Geld zusammen kommen würde, damit haben Tatjana Schüller (12), Carlina (12) und Louisa (10) Nieder nicht gerechnet: Mehr als 300 Euro konnten sie jetzt dem Tierheim Leverkusen überreichen.

Bereits im Herbst haben sie zusammen mit Nachbarskindern selbstgefertigte Loomarmbänder im "Straßenverkauf" angeboten. Nachbarn und Spaziergänger griffen zu. Bei dieser Spontanaktion sind zwar auch schon etwa 50 Euro zusammen gekommen, die als Spende fürs Tierheim gedacht war. "Aber das reichte uns noch nicht", betonen die Mädchen. Also stellten sie kurz vor Weihnachten im Edeka Center Fischer & Nieder in Küppersteg einen Tisch auf und boten den Kunden dort neben den bunten Loombändern auch Krapfen und Kaffee an. Schnell füllte sich die Spendendose ebenso wie die im Laden aufgestellte Futterspendenbox des Tierheims. "Viele Leute fanden unsere Idee gut. Manche haben sogar Zehn-Euro-Scheine in die Dose getan", freuen sich die Freundinnen, für die fest steht: "Das machen wir bestimmt noch mal."

Die Mädchen dürfen sich auf einen Rundgang durchs Tierheim mit Gerd Kortschlag, dem Vorsitzenden des Leverkusener Tierschutzvereins, freuen. Dann können sie sich selbst ein Bild davon machen, dass ihr Engagement bellend und miauend begrüßt wird.

(RP)