Jugendliche finden Granate in Leverkusen

Kontrollierte Explosion: Jugendliche finden Granate in Leverkusen

An der Dhünn in Leverkusen haben Jugendliche am Samstag eine Granate aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden. Experten sprengten das Geschoss am Sonntag.

Die Granate konnte nicht abtransportiert werden, weil die Gefahr zu groß war, dass sie explodierte. Experten des Kampfmittel-Räumdienstes sprengten sie am Sonntag kontrolliert. Angrenzende Rad- und Fußwege wurden gesperrt.

Der Sprengkörper war von Jugendlichen in einem Waldstück an der Gustav-Heinemann-Straße in der Nähe der Grabstätte der Familie von Diergardt entdeckt worden.

Verpassen Sie keine Nachrichten aus der Region. Wir schicken Ihnen eine Übersicht per WhatsApp. Melden Sie sich jetzt an!

(sef)