Leverkusen: Jugendliche berauben Teenager

Leverkusen: Jugendliche berauben Teenager

Ein 16-Jähriger wurde Freitagabend in Leverkusen-Wiesdorf von einer Gruppe Jugendlicher angegriffen und beraubt worden. Der Geschädigte blieb dabei unverletzt.

Wie die Polizei berichtet, hielt sich sich der Teenager gegen 21.40 Uhr auf dem Vorplatz des Forums "Am Büchelter Hof" auf, als eine Gruppe von etwa sieben Heranwachsenden auf ihn zukam. Einer davon sprach ihn an und forderte die Herausgabe seines Mobiltelefons. Als der Skater der Aufforderung nicht nachkam, wurde ihm plötzlich mit der Faust in das Gesicht geschlagen.

"Ich bin auf den Boden gefallen und auf dem Rücken liegen geblieben. Der Schläger und eine weitere Person haben mich dann durchsucht und mein Handy aus der Hosentasche genommen", so der 16-Jährige später zu den Polizisten.

Anschließend entfernte sich die Gruppe in Richtung Skaterbahn.

  • Cocoa nahe Orlando : US-Teenager sollen Mann ertrinken lassen haben

Der Haupttäter wird von dem Überfallenen wie folgt beschrieben: Er ist etwa 21 Jahre alt und cirka 1,90 Meter groß. Zur Tatzeit soll der südländische Typ mit einer schwarzen Lederjacke und dunkler Hose bekleidet gewesen sein. Er hat dunkelbraune Haare, die hinten lang sind und vorne einen "Irokesen-Schnitt".

Die anderen Personen sollen alle männlich im Alter von 17 bis 21 Jahren sein.

Wer Angaben zu den Angreifern machen kann, wird gebeten sich mit dem Kriminalkommissariat 14 unter der Rufnummer 0221/229-0 in Verbindung zu setzen.

(oste)