Jahresausstellung im Spektrum in Leverkusen

13 Künstler : Jahresausstellung im Spektrum

Die Künstlergemeinschaft eröffnet ihre Ausstellung, die in der Kunstnacht endet.

Den 30. Geburtstag hat die Künstlervereinigung Spektrum längst hinter sich. Am Freitag, 27. September, wird bereits zum 33. Mal eine „Jahreshauptausstellung“ eröffnet, ein regelmäßiges Ereignis, bei dem sich möglichst viele Mitglieder mit ihren individuellen Arbeitsweisen und in unterschiedlichen Techniken vorstellen. „Kunst Leben!“ lautet das Thema in diesem Jahr, denn dazu sollte eigentlich jeder etwas zu sagen haben.

An dieser Gemeinschaftsausstellung haben sich nun 13 Kunstschaffende mit jeweils mehreren Arbeiten beteiligt, um das breite Spektrum im „Spektrum“ aufzuzeigen. Das sind zwar längst nicht alle, aber dafür hat sich die komplette Künstlervereinigung in einem Kunst-Puzzle mit dem Titel „Kunst Leben!“ verewigt. In der aktuellen Ausstellung wird man dieses Bild von der Einladungskarte vergeblich suchen. Denn das ist ausschließlich für den Flyer am Computer zusammengebastelt worden. Sozusagen als Visitenkarte des Spektrum Leverkusen und Beweis für die das rege Schaffen der Gemeinschaft, die jedes Jahr zwischen 12 und 14 Ausstellungen in den eigenen Räumen realisiert. Das gibt es bei ähnlichen Vereinigungen nicht so schnell noch einmal.

Bei „Kunst Leben!“ dominiert die Malerei mit verschiedenen Materialien. Außerdem gibt es neben Grafik und Plastiken auch Zen-Bilder und „Trash-Art“. Dabei handelt es sich um ein 4,20 Meter breites Bild, eine Collage aus Recyclingmaterial, das den „Kunstfluss Wupper“ zeigt und sehr deutlich auf die gedankenlose Verschmutzung der Umwelt hinweist. Die drei „Zengas“, die von der japanischen Kultur beeinflusst sind, sprechen da eine ganz andere, sehr viel ruhigere Sprache. Die Tuschezeichnungen sind auf 1,90 lange, mit Mustern bedruckte Seidenbahnen entstanden und tragen meditative, nachdenklich stimmende Titel wie: „Der Ton des Schneefalls“.

Ein anderes Extrem sind die surrealistisch anmutenden Bilder, die in den Mittelpunkt gerückt wurden, wo sie bei der Finissage in der 15.  Leverkusener Kunstnacht am 11. Oktober im Blick sind, wenn Wolfgang Becker von der Band „Schwarzbrenner“ die Kunstschau von 18 bis 24 Uhr mit Live-Musik ergänzen wird. Die Texte seiner Songs und Balladen sind von Stefan Heym und mindestens so abgedreht wie die Bilder. Neben dem Genuss von optischen und akustischen Eindrücken können sich die Kunstnacht-Reisenden in der SpektrumGalerie mit Schmalzbrot und Getränken stärken, bevor sie den Rundgang zu benachbarten Ausstellungsorten fortsetzen.

Zeitgleich erfolgt dann die Eröffnung von „Kunst im Schaufenster“ in Geschäften der Schlebuscher Fußgängerzone, an der sich Spektrum-Mitglieder schon seit vielen Jahren beteiligen. Außerdem startet an dem Abend eine Ausstellung mit Arbeiten von Künstlern des Spektrums im Alten Bürgermeisteramt in Schlebusch.

Vernissage der Ausstellung „Kunst Leben“ im Spektrum, Virchowstraße 43, ist heute, 27. September, um 18 Uhr. Weitere Öffnungszeiten: 28. September und 5. Oktober von 15 bis 18 Uhr und in der Kunstnacht, 11. Oktober 18 bis 25 Uhr. www.spektrum-lev.de