In Opladen eröffnet der Weihnachtsmarkt

Weihnachtsmarkt : Bergisches Dorf in Opladen

26 Weihnachtsstände verwandeln die Fußgängerzone in ein weihnachtliches Dorf. Zur Eröffnung fliegen 1000 Luftballons voller Überraschungen.

(mw) Glühweinschwaden und duftende Leckereien erfüllen ab Montag, 26. November, die Opladener Fußgängerzone. Das Zeichen dafür, dass dort wieder der Weihnachtsmarkt zum Flanieren und Probieren einlädt. Offiziell eröffnet wird das „41. Bergische Dorf“ auf der Bühne vor der Aloysiuskapelle um 17 Uhr – bevor anschließend 1000 weiße Luftballons auf das Publikum herunter schweben. Gefüllt sind diese mit Gutscheinen für kleine Überraschungen, die nur am Eröffnungstag an den Weihnachtsmarktständen eingelöst werden können. Außerdem gibt es drei besondere Preise, die strahlende Kinderaugen garantieren.

Weihnachtliche Atmosphäre verbreiten nicht nur die gespendeten Weihnachtsbäume, die geschmückt vor der Aloysiuskapelle an der Ecke Kölner-/Bahnhofstraße und am Berliner Platz stehen, sondern auch die festliche und umfangreiche LED-Beleuchtung an den neuen Bäumen in der Fußgängerzone. 180 Meter neue Beleuchtung und zehn Glocken lassen zudem die fünf Platanen gegenüber der Aloysiuskapelle stimmungsvoll erstrahlen.

Besondere Höhepunkte des Weihnachtsmarktes sind natürlich der Anschnitt des Ochs am Spieß am Donnerstag, 28. November, 12 Uhr, und der Auftritt der Band „Kärnseife“, die am Freitag, 30. November, ab 19 Uhr, die Bühne rocken wird. Liebevoll gestaltete Krippen sind ab Sonntag, 2. Dezember, von 13 bis 17 Uhr zu sehen, bevor der 10. Krippenweg auf der Bühne um 15 Uhr offiziell eröffnet wird.

Spaß für die Kinder gibt es garantiert auch am Donnerstag, 6. Dezember, ab 14 Uhr, wenn der Nikolaus kleine Überraschungen an die Kleinen verteilt. Stimmungsvoll wird es am Samstag, 16. Dezember, wenn vom Turm der St. Remigius-Kirche herab ab 17 Uhr die Klänge des traditionellen Turmblasen erschallen.

Letzte Geschenke für den weihnachtlichen Gabentisch können dann Spätentschlossene am Samstag, 23. Dezember, noch beim verkaufsoffenen Sonntag von 13 bis 18 Uhr in den Geschäften oder an den Weihnachtsmarktständen kaufen. Und wer im Anschluss noch Lust und Laune hat, kann gleich noch ab 18.30 Uhr am gemeinsamen „Weihnachtssingen mit Gina“ teilnehmen.

Geöffnet ist der Opladener Weihnachtsmarkt vom 22. November bis 30. Dezember täglich von 11 bis 20 Uhr, sonntags ab 12 Uhr. Glühweinstände und Imbisse: täglich bis 22 Uhr. Achtung: Totensonntag, 25. November, sowie am 24. und 25. Dezember ist der Weihnachtsmarkt geschlossen.

Parkmöglichkeiten gibt es im Parkhaus Kantstraße und in der Tiefgarage am Goetheplatz (Sonderöffnungszeiten für die Dauer des Weihnachtsmarktes).

Mehr von RP ONLINE