Umbaustart in Leverkusen Ein Kunstrasen für Quettingen

Leverkusen · Bis zum Jahresende erhält der TuS 05 ein zeitgemäßes Spielfeld. Die 1,4 Millionen Euro teure Modernisierung der Sportanlage beginnt in diesen Tagen.

 Arne Kahr, 1. Vorsitzender des Vereins, hofft, „am Ende dieses Umbauprojekts endlich wieder übers Tagesgeschäft nachdenken zu können“.

Arne Kahr, 1. Vorsitzender des Vereins, hofft, „am Ende dieses Umbauprojekts endlich wieder übers Tagesgeschäft nachdenken zu können“.

Foto: Miserius, Uwe (umi)

Seit mehr als zehn Jahren haben der Turn- und Spielverein (TuS) 05 Quettingen und viele seiner aktiven Mitglieder auf dieses Ziel hingearbeitet. Am kommenden Donnerstag, 27. Mai, um 14 Uhr, wird der Plan vom Kunstrasenplatz endlich Wirklichkeit. Es ist der Startschuss zum Beginn der Umbauarbeiten. Während der rund sechsmonatigen Umgestaltungen steht der Platz nicht zur Verfügung. Sobald Training und Spiele wieder erlaubt sind, können die TuS-Teams auf verschiedene Plätze in der Umgebung ausweichen: Trainiert wird beim SSV Lützenkirchen, die Jugend kickt beim ESV Opladen, und die Senioren aus der Kreisliga B und C tragen ihre Spiele beim BV Bergisch Neukirchen aus.