1. NRW
  2. Städte
  3. Leverkusen

Impfstelle in den Luminaden Leverkusen reduziert Öffnungszeiten

Corona in Leverkusen : Impfstelle in den Luminaden seltener geöffnet

Grund ist der geringe Zulauf zu der Einrichtung. In den Sommerferien wird dann noch mal verkürzt. Termine können unter https://impfung.leverkusen.de maximal 14 Tage im voraus gebucht werden.

Die städtische Corona-Impfstelle in den Luminaden reduziert ihre Öffnungszeiten weiter. Ab Mittwoch, 1. Juni, hat sie nur noch mittwochs und freitags von jeweils 14 bis 19 Uhr geöffnet. Grund ist laut Stadt der geringe Zulauf. In den Sommerferien (27. Juni bis 9. August) wird noch mal reduziert: Geöffnet ist dann mittwochs und freitags von 14 bis 18 Uhr.

In den Luminaden ist eine Impfung mit und ohne Termin möglich. Angeboten werden Impfstoffe von Moderna, BioNTech/Pfizer und Novavax. Termine können unter https://impfung.leverkusen.de maximal 14 Tage im voraus gebucht werden. Für Impfungen von Kindern unter zwölf Jahren sollten vor der Impfung die jeweiligen Kinderärzte kontaktiert werden.

Zusätzlich wird im Sommer ein mobiles Impfteam an verschiedenen Standorten in Leverkusen unterwegs sein. Die aktuellen Termine können im Veranstaltungskalender der Stadt Leverkusen eingesehen werden: https://www.leverkusen.de/leben-in-lev/vkalender.php.

Die zweite Auffrischungsimpfung wird von der Stänigen Impfkommission (Stiko) aktuell weiter frühestens drei Monate nach der ersten Auffrischungsimpfung für folgende Personengruppen empfohlen: Menschen ab 70 Jahre, Bewohner und Betreute in Einrichtungen der Pflege und der Eingliederungshilfe (mit erhöhtem Risiko für schwere Krankheitsverläufe), Menschen mit Immundefizit (ab fünf Jahren) sowie Mitarbeiter in Pflegeeinrichtungen und medizinischen Einrichtungen (ab 16 Jahren; mit besonderem Patienten- oder Bewohnendenkontakt).

(gut)