1. NRW
  2. Städte
  3. Leverkusen

Leverkusen: Hunderte Quadratmeter Feld brannten

Leverkusen : Hunderte Quadratmeter Feld brannten

Am Samstag haben gegen 15.45 Uhr mehrere Hundert Quadratmeter Stroh auf einem Feld in Leverkusen-Rheindorf gebrannt. Verletzt wurde niemand.

Eine weithin sichtbare Rauchsäule stand am Samstag gegen 16 Uhr über dem Stadtteil Rheindorf. Wenige Minuten später war bereits die Feuerwehr am Einsatzort zwischen Okerstraße und der Zufahrt zum S-Bahnhof Rheindorf. Doch der von den ersten anrückenden Wehrleuten aus Opladen befürchtete Wohnhausbrand erwies sich als Flächenbrand.

Eine mit Heu bedeckte Fläche von etwa 400 Quadratmetern stand in Flammen und entwickelte den starken Rauch, der angesichts des klaren Wetters weit zu sehen war. Die rund ein Dutzend Wehrleute aus Opladen und Rheindorf, die mit mehreren Löschfahrzeugen angerückt waren, hatten den Brand schnell unter Kontrolle. Die Einsatzkräfte löschten das Feuer mit mehreren C-Strahlrohre. Letzte Glutnester wurden mit Schaufeln gelöscht.

Als Ursache vermutet die Feuerwehr Brandstiftung. Es sollen auch Personen gesehen worden sein, die zündelten.

Über die Höhe des Schadens können laut Feuerwehr bisher keine Angaben gemacht werden.