1. NRW
  2. Städte
  3. Leverkusen

Güler und Wüst besuchen Kabelentwickler in Leverkusen

Wahlkampf in Leverkusen : Kandidatin Güler und Minister Wüst besuchen Kabelentwickler

Eineinhalb Wochen vor Ferienende kommt der Bundestagswahlkampf langsam auf Touren. Serap Güler, CDU-Bundestagskandidatin für Leverkusen und Köln-Mülheim und NRW-Verkehrsminister Hendrik Wüst (CDU), besuchten gemeinsam den Kabelentwickler- und Produzenten NKT im Chempark.

„Es ist ein gutes Zeichen für den Industriestandort Leverkusen und Köln-Mülheim, dass ein führendes Unternehmen wie NKT im Chempark sitzt und hier Arbeitsplätze für 900 Menschen anbietet“, sagte Güler. 

 Verkehrsminister Hendrik Wüst betonte die Bedeutung des Rheins für die Logistik: „Tausende Kilometer Stromtrassen sind made in NRW und werden über den Rhein klimaschonend transportiert. Voraussetzung ist die dauerhafte Befahrbarkeit des Rheins auch bei Niedrigwasser.“

NKT entwickelt und produziert Stromkabel. Das Unternehmen ist in 14 Ländern vertreten und hat seinen Hauptsitz in Dänemark. Es beschäftigt rund  3400 Mitarbeiter und erzielte im Jahr 2018 einen Gesamtumsatz von 1,43 Milliarden Euro.

(bu )