Leverkusen: Großes Spektakel vor kleinem Publikum

Leverkusen: Großes Spektakel vor kleinem Publikum

Eine fantastische Mischung aus Tanz, Akrobatik und Clownerie bot "Rizoma Equilibrium" im Forum.

"Mit aufwendiger Bühnenszenerie sowie brillanten Licht- und Spezialeffekten erzählen die Artisten eine mitreißende Geschichte um die Liebe, die Menschen und die Zeit" - so heißt es in der Programmvorschau für die Artistenshow "Rizoma Equilibrium", die nun im Saal des Leverkusener Forums zu sehen war.

Meistens tragen Veranstalter in ihren Werbetexten immer etwas dicker auf, doch hier traf das Veranstaltungsmanagement Art-Trends genau ins Schwarze. Hinzugedichtet wurde nichts. Es sah schon beeindruckend aus, wie Mensch und Technik gemeinsam funktionierten. Da passte einfach jeder einzelne Handgriff.

Dabei ging es genau um dieses Thema: Alles befindet sich im Fluss. Die Menschen sollen in die Zeit gepresst werden, um kontrollierbar zu sein. Das mechanische Herz der Maschine soll allerdings stoppen, damit die Menschen zukünftig der Liebe folgen können - so sieht es zumindest der einzige Clown des Abends.

Sein unangenehmer Gegenspieler ist da anderer Meinung. So duellieren sich die beiden auf clowneske Art und führen mit ihrer unterhaltsamen Choreographie durch das Programm, das durch waghalsige akrobatische Manöver, extravagante Jonglagen oder grazilem Tanz an heruntergelassenen Bändern oder Stangen zum Staunen brachte. Da war von vorneherein klar: Zuhause nachmachen ist nicht nur verboten, sondern erst gar nicht möglich.

Mal waren es Ballett-Einlagen und mal Capoeira-Akrobatik, die die insgesamt 15 Artisten zusätzlich neben ihren Kunststücken an den Tag legten. Sie alle wurden von den beiden Clowns fiktiv gesteuert und erhielten vom Publikum zahlreichen Applaus.

Einer Blume, die als einziges natürliches Element auf der Bühne strahlte, sowie dem energischen Engagement des fröhlichen aber schusseligen Clowns, war es dann auch geschuldet, dass die Liebe schlussendlich siegte und aus einem zunächst kahlen, sterilen Bühnenbild eine bunte und faszinierende Welt wurde.

"Rizoma Equilibrium" ist ein einzigartiges Bühnenspektakel, dass weitaus mehr Besucher verdient gehabt hätte. Doch die Leverkusener scheinen an Akrobatik kaum Interesse zu zeigen, war der Saal des Forums doch nicht einmal zu einem Drittel befüllt.

Aber diejenigen, die ihren Weg zur Veranstaltung gefunden hatten, zeigten zu Recht ihren Dank mit stehenden Ovationen und lautstarkem Applaus.

(hawk)