1. NRW
  2. Städte
  3. Leverkusen

Leverkusen: Groß-Demo gegen Ausbau von A1 und A3 geplant

Leverkusen : Groß-Demo gegen Ausbau von A1 und A3 geplant

Die Leverkusener Initiativen für Verkehrsplanung (LIV) kündigen für Ende April oder Anfang Mai eine Groß-Demo gegen die Höherlegung der A1 und für die Tieflage der A3 an. Das teilten die Initiativen am Dienstag mit.

Bei der Demo wollen sich die Mitglieder für die Tieflage der A1 "statt einer Monsterstelze" aussprechen, "die angrenzende Häuser und Gärten in den Dauerschatten legt", heißt es in dem Ankündigungsschreiben. Außerdem plädiert die Initiative für die Tieflage der A3 statt Enteignungen von Grundstücken.

Die ersten Vorbereitungen laufen bereits, wie die LIV am Dienstag mitteilte. Ein genauer Termin werde zur Zeit abgestimmt. Der Demonstrationszug solle aus der Schleswig-Holstein-Siedlung kommend über die Bismarckstraße bis nach Küppersteg zur Stelze führen. Damit würden die betroffenen Anwohner der A3, A1 und vom Kreuz direkt einbezogen.

Die LIV möchte mit der Veranstaltung den Druck auf die Behörden erhöhen, auf der Informationsveranstaltung im Forum am 22. April "bürgergerechte Lösungen zu präsentieren", wie es in der Ankündigung weiter heißt. "Im Besonderen rechnen wir auch mit der Teilnahme der politisch Verantwortlichen unserer Stadt. Ein positives Signal gibt es bereits von Oberbürgermeister Buchhorn."

(vpa)