Gasleck in Leverkusen-Schelbusch

Gasleitung leck geschlagen : 40 Haushalte ohne Heizung und warmes Wasser

(bu) Eine leck geschlagene Gasleitung hat am Dienstagnachmittag für einen Einsatz der Feuerwehr an der Opladener Straße gesorgt. Rund 40 Haushalte sind voraussichtlich bis in die Abendstunden ohne Heizung und warmes Wasser, berichtet ein Sprecher der Energieversorgng Leverkusen (EVL).

Bei Erdbauarbeiten an einer Gasleitung der EVL im Bereich Driescher Hecke hatten Arbeiter einer Fremdfirma gegen 15.45 Uhr eine Gasleitung beschädigt. Alarmierte Feuerwehrmänner und Techniker der EVL dichten das Leck ab. Die Opladener Straße wurde vorübergehend gesperrt, der Verkehr kam kurzzeitig zum Erliegen.

Die EVL-Techniker setzten zunächst die Gashauptleitung außer Betrieb und reparieren den entstandenen Schaden an der Leitung, die zu einem Hausanschluss führte. Während der Reparaturarbeiten bleiben auch die umliegenden Wohnhäuser ohne Gaszufuhr und somit ohne Heizung und warmes Wasser.         

Mehr von RP ONLINE