Dreht Costa Rica die Stimmung? Diese WM lässt Leverkusen bislang kalt

Leverkusen · Bei einem Fußball-Hochfest mitfiebern, das ist eigentlich Volkssport in Deutschland. Nicht so bei der „Fifa Qatar 2022“. Die Stimmungsflaute stellen auch heimische Trainer fest. Ob sich das noch ändert – bei einem Sieg gegen Costa Rica?

 Fußball-WM - der Pokal

Fußball-WM - der Pokal

Foto: dpa/Kurt Schorrer

Die wenigen Wochen alle vier Jahre, in denen die Fußball-Weltmeisterschaft ausgetragen wird, gehören für Liebhaber des Sports zu den wichtigsten ihres Lebens. Wenn sich auf dem Rasen die besten Mannschaften der Welt messen, sich die Gespräche in der Kaffeeküche nur um ein Thema drehen, dann sind Fußballfans in ihrem Element. Doch das seit anderthalb Wochen laufende Turnier im Wüstenstaat Katar scheint die Menschen längst nicht so zu emotionalisieren wie frühere Hochfeste des Fußballs. Wir haben bei der fußballerischen Basis in Leverkusen nachgefragt: Wie sehen Trainer und Spieler im Amateurbereich diese WM? Was sagen sie zu dem Bündel an Stimmungskillern, vom ungewohnten Wintertermin über das klimatisch ungünstige Austragungsland, in dem Fußball keine Tradition hat, bis hin zu den Menschenrechtsverletzungen in Katar, die vor allem Fremdarbeiter, Homosexuelle und Frauen treffen?

 SV Schlebusch-Trainer Markus Hilmer

SV Schlebusch-Trainer Markus Hilmer

Foto: Miserius, Uwe (umi)