Leverkusen: Funken-Turm: Einweihung am 12. November 2012

Leverkusen : Funken-Turm: Einweihung am 12. November 2012

Der Rohbau steht, die neue Heimat der KG Altstadtfunken Opladen vun 1902. Die Mitglieder blickten am SOnntag zufrieden auf ihr Werk und feierten mit vielen Gästen Richtfest. Senatspräsident Norbert Roß und seine jecken Mitstreiter führten sichtlich stolz durch den alten Bahn-Wasserturm auf dem ehemaligen Opladener Bahn-Werkstättengelände.

Das Vereins- und Festhaus steht dicht am Turm. Der Grund: Alt- und Neubau werden durch einen kleinen Glasgang verbunden. Dafür wurde ein Stück aus der dicken Backsteinmauer des Turmfußes geschnitten. Ansonsten soll das Aussehen des Wasserturms, in dem es früher auch eine Badeeinrichtung gab, möglichst originalgetreu bleiben. Die eisernen Fensterscheiben werden deshalb auch gegen Holzrahmenfenster ausgetauscht – wie es auf alten Postkarten aus der Anfangszeit des Turmes zu sehen ist. Ins Festhaus kommt eine fast sieben Meter hohe Scheibenanlage, damit stets der Blick auf den denkmalgeschützten Turm möglich ist.

(RP)
Mehr von RP ONLINE