1. NRW
  2. Städte
  3. Leverkusen

Leverkusen: Frau nach Unfall auf Intensivstation

Leverkusen : Frau nach Unfall auf Intensivstation

Dicker Stau in Opladen-Mitte am Samstagnachmittag. Der Grund war ein Autounfall kurz hinter dem Kreisel Berliner Platz an der Düsseldorfer Straße nahe der Wupperbrücke.

Das war passiert: Eine 38-Jährige war gegen 17.10 Uhr mit ihrem Auto in Richtung Langenfeld unterwegs, als sie in Höhe Hausnummer 58 auf der Düsseldorfer Straße nach rechts von der Fahrbahn abkam und auf eine Parkfläche driftete, schilderte die Polizei gestern. Dort rammte ihr Wagen zwei Verkehrschilder und kollidierte frontal mit einem dort abgestellten Auto. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der geparkte Wagen auf einen Begrenzungsstein und gegen einen Baum geschoben.

Herbeigerufene Beamte machten bei der Unfallfahrerin einen Alkoholschnelltest – mit positivem Ergebnis. Führerschein und Mobiltelefon der Frau wurden erstmal eingezogen. Die 38-Jährige wurde am Unfallort von Rettungskräften versorgt und wurde dann ins Krankenhaus gebracht, wo sie laut Polizei intensivmedizinisch versorgt werden musste.

Beide Unfallwagen mussten abgeschleppt werden. Dafür sperrte die Polizei den Unfallbereich auf der Düsseldorfer Straße zunächst komplett, dann zum Teil. Der Verkehr musste ungeleitet werden. Das Verkehrsunfallaufnahmeteam der Polizei Köln war vor Ort im Einsatz.

(LH)