1. NRW
  2. Städte
  3. Leverkusen

Filiale der Deutschen Bank in Opladen auf Streichliste

Netz in Leverkusen wird dünner : Filiale der Deutschen Bank in Opladen auf Streichliste

Die Tage der Opladner Filiale der Deutschen Bank sind offenbar gezählt. Auf einer jetzt bekannt gewordenen Streichliste der Bank ist auch Opladen verzeichnet.

Das zeigen interne Unterlagen, die dem Handelsblatt vorliegen. Darin  sind die wegfallenden Standorte exakt verzeichnet.

Die Deutsche Bank will künftig auf jede fünfte ihrer Filialen verzichten. Von den 497 Filialen sollen bis zum Jahresende 97 Standorte schließen, berichtet das Handelsblatt weiter. Sieben weitere werden in Anlagezentren für Private-Banking-Leistungen umgebaut. Das bedeutet, dass insgesamt 104 Zweigstellen von Veränderungen betroffen sind. Am härtesten trifft es Nordrhein-Westfalen. Das bevölkerungsreichste Bundesland ist mit insgesamt 40 Filialen betroffen. Auffällig ist, dass gerade in Ballungszentren viele Zweigstellen schließen sollen. „Wir haben bei der Auswahl der Standorte darauf geachtet, dass die Wege zur nächsten Filiale im ländlichen Raum nicht zu weit werden“, sagte Philipp Gossow, der das Privatkundengeschäft in Deutschland leitet, dem Handelsblatt.

(bu)