Steinbüchel: Feuerwehr: Steinbüchel erhält Rettungswache

Steinbüchel: Feuerwehr: Steinbüchel erhält Rettungswache

Mit Freude nahmen auch die 30 Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Steinbüchel die Ergebnisse der Stadtetat-Verabschiedung zur Kenntnis. Die Politiker genehmigten am Montag den Bau einer Feuerwache mit Rettungswagen-Standort. Kosten: rund zwei Millionen Euro.

Ein großer Teil der Investitionssumme (etwa die Hälfte) werde durch Einnahmen aus dem Rettungsdienst finanziert, sagte der stellvertretende Feuerwehrchef Jörg Gansäuer. Anlass für den Bau des Rettungswagen-Standortes war eine Überprüfung der Fahrzeiten der Rettungsteams. Die Experten fanden in der Versorgung der östlichen Stadtteile eine Schwachstelle: Die Retter konnten damals nicht in der vorgeschriebenen Mindestzeit vor Ort sein.

Bisher ist deshalb ein Rettungsteam an der Wache der Lützenkirchener Freiwilligen Feuerwehr stationiert. Die Helfer sind während ihrer 24-Stunden-Schicht in einem Container untergebracht. "Auf Dauer geht dies nicht", erklärte Gansäuer. Mit dem Bau des Gerätehauses und der Rettungswache Am Steinberg erhalten auch die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr nach vielen Jahren eine ordentliche Unterkunft.

(RP)