1. NRW
  2. Städte
  3. Leverkusen

Feuerwehr Levekrusen rückt zu Dachstuhlbrand in Manfort aus

Unwetter mit Blitzschlag in Leverkusen : Feuerwehr löscht Dachstuhlbrand in Manfort

Vermutlich nach einem Blitzeinschlag ist die Feuerwehr zum Einsatz an die Straße Ratherkämp ausgerückt. Das Dachgeschoss einer Doppelhaushälfte stand in Flammen. Ein umgestürzter Baum hat ab 15 Uhr die Zugstrecke Köln-Düsseldorf blockiert.

Die Warn-App Nina meldet um 16.20 Uhr : „Durch einen Dachstuhlbrand im Bereich Ratherkämp, nahe Bayarena/Ostermannarena, kommt es zu einer Geruchsbelästigung durch  Brandrauch.“ Anwohner sollen Fenster und Türen geschlossen halten. Wer kann, soll den Bereich umfahren.

Der Dachstuhl einer Doppelhaushälfte steht nach Informationen von vor Ort im Vollbrand. Ausgelöst worden sein soll das Feuer durch einen Blitzeinschlag während des Unwetters am Nachmittag. Die Feuerwehr versucht aktuell, von zwei Drehleitern aus den Brand zu löschen. Dabei hilft ihr der Regen. Neben Einsatzkräften der Berufsfeuerwehr sind auch Feuerwehrleute der Freiwilligen Feuerwehr-Löschzüge 11, 13 und 15 im Einsatz.

Nach dem Feueralarm hatte sich eine große Rauchwolke über dem Haus gebildet, die in Richtung Autobahn 3 zog. Die Wolke hatte vermutlich auch einen Rauchalarm in der Metro ausgelöst. Die Feuerwehr schaute auch dort nach dem Rechten und zog bald wieder ab.

Inzwischen ist der Brand gelöscht. Die Warnapp Nina gab Entwarnung.

  • Die Feuerwehr setzte eine Drehleiter ein.
    Brand in Kaarst : Feuerwehr rückt zu Dachstuhlbrand aus
  • Nach dem Brand ermittelt nun die
    Feuerwehr mit zwei Löschtrupps im Einsatz : Hoher Schaden bei Brand im Krefelder Westen
  • Die Freiwillige Feuerwehr Bedburg-Hau konnte das
    Feuerwehreinsatz in Bedburg-Hau : Kühltruhe im Wintergarten fängt Feuer

Auf einer Baustelle in der Neuen Bahnstadt in Opladen gab es einen Einsatz nach einem vermutlich durch Blitzschlag ausgelösten technischen Defekt.

Auf der Zugstrecke zwischen Langenfeld und Düsseldorf ist gegen 15 Uhr ein Baum auf die Gleise gestürzt. Sie wurde zwischen Köln und Düsseldorf gesperrt. Der Fernverkehr ist inziwschen wieder freigegeben, meldet ein Bahnsprecher. Die S 6 sei wegen Oberleitungsschäden weiter blockiert, hieß es noch am späten Nachmittag. Die Züge würden teilweise mit Halteausfällen über die Fernstrecke umgeleitet. Fahrgäste sollten laufende Störungs-Hinweise auf der Website der Bahn beachten.

Aus der Pfeilhofstraße wird ein weiterer Blitzeinschlag in einen Baum gemeldet.

(LH/bu)