1. NRW
  2. Städte
  3. Leverkusen

Feuerwache Leverkusen-Nord – OP Plus will Autobahn 3 überbauen​

Ratsantrag : Feuerwache Leverkusen-Nord – OP Plus will Autobahn 3 überbauen

Der von der Verwaltung vorgeschlagene Standort für die neue Feuerwache hat gleich zwei Haken. Die Ratsfraktion von OP Plus hat einen Vorschlag.

Der von der Verwaltung vorgeschlagene Standort für die neue Feuerwache Nord in einem Landschaftsschutzgebiet an der Solinger Straße/Auf den Heunen  bleibt weiter umstritten. Kritik kommt von Naturschützern. Hinzu kommt eine unter dem Areal befindliche Ölpipeline, die Bauen zusätzlich erschwert oder gar unmöglich macht. Die Ratsfraktion von Opladen Plus schlägt nun vor, die neue Wache auf eine Überbauung der Autobahn 3 zu errichten und will eine solche Option  von der Verwaltung prüfen lassen. Deutschlandweite Beispiele für eine Autobahnüberbauung gebe es bereits etwa  in Berlin  die Autobahnüberbauung Schlangenbader Straße und am Flughafen Frankfurt. 

„Die Notwendigkeit einer neuen Feuerwache Nord ist unbestritten“, heißt es in dem Ratsantrag. Der Standort Auf den Heunen habe seine Vorteile. „Er liegt zentral im Einsatzgebiet und dennoch nah am Ortsgebiet Opladen. Letzteres ist wichtig für den Fortbestand der freiwilligen Feuerwehr, die die Nähe zu ihren Mitgliedern nicht verlieren darf. Ganz besonders gilt das für die Jugendfeuerwehr.“

  • Die Fläche für die neue Feuerwache
    Leitung und Schutzstreifen dürfen nicht bebaut werden : Verhindert Öl-Pipeline neue Feuerwache ?
  • Die Baustelle der neuen Wegberger Feuerwache
    Neue Feuerwache Wegberg : Erbschaft macht den Löschteich nun doch möglich
  • Ein Gewitter zieht über NRW heran.
    Feuerwehr Leverkusen hat am Freitag keinen Sturm-Einsatz : Unwetter macht Bogen um die Stadt

Der große Nachteil des Standortes sei der „extreme Landschaftsverbrauch. Wer von der Autobahn GmbH fordert, keinen Meter mehr vom Stadtgebiet für den Autobahnbau zu versiegeln, muss selber mit gutem Beispiel vorangehen“. Die verkehrstechnische Lage sei genau so gut wie Auf den Heunen, der Eingriff in die Natur hingegen wäre marginal. „Unberührtes Grünland verbrauchen ist aus der Zeit gefallen. Es muss eine bessere Lösung als die derzeit vorgesehene gefunden werden.“, schreibt OP Plus weiter.

(bu)