Leverkusen: Festival für alle Sinne

Leverkusen: Festival für alle Sinne

Das Freiluft-Kultur-Festival Morsbroicher Sommer am Schloss feiert 40. Geburtstag - mit bewährtem Programm, Promis und natürlich jeder Menge Picknickdecken.

Berliner Weiße wurde damals angeboten. Passend zur Auftaktveranstaltung des ersten Morsbroicher Sommers im Jahr 1978, einem Alt-Berliner Nachmittag. Mit Leierkastenmann, Blasorchester und Puppentheater wurde dieses Open-Air-Festival aus der Taufe gehoben. Noch einige Jahre vor der Sanierung von Schloss und Remisen, die es mehrmals notwendig machte, in den hinteren Schlosspark auszuweichen. Dort fanden in den 80ern und 90ern Ritterspiele nebst mittelalterlichem Markt statt. Und 1997 lauschten mehrere Tausend Besucher der Stimme von Star-Tenor Andrea Bocelli trotz Gewitter. Überhaupt kamen etliche Große der Kulturszene zum Freiluft-Festival.

In der 40-jährigen Geschichte des Morsbroicher Sommers hat man also durchaus Erfahrungen mit Großveranstaltungen auf dem Schlossgelände gemacht, wie sie das neue Nutzungskonzept künftig vermehrt vorsieht. Vergleichsweise bescheiden wird im Juli auf der Schlosswiese der runde Geburtstag gefeiert - mit fünf unterschiedlichen Veranstaltungen. Hörspiel, Varieté und Cuba Party gehören längst unbedingt dazu.

Hörspielen gemütlich auf der Picknickdecke lauschen - das gibt's für Kinder und für Erwachsene. Foto: UM

Zur Pressekonferenz hat der Saxofonist, Komponist und Visionär Klaus Doldinger eine Videobotschaft geschickt, in der er für die große Abschlussparty wirbt, die am 28. Juli der Höhepunkt des 40. Morsbroicher Sommers werden soll.

Seit Jahren ein Höhepunkt: die Varieténacht, bei der es in der Vergangenheit teils ganz schön feurig herging. Foto: UM

Der Vollblutjazzer, der durch seine Soundtracks zum "Tatort" oder dem Film "Das Boot" berühmt wurde, tritt dann zusammen mit seiner Gruppe Passport auf der Schlossterrasse auf. Leverkusen kennt er gut, unter anderem auch von den Jazztagen. Als "Special Guest" wird der Sänger und Entertainer Max Mutzke dabei sein. Los geht es in diesem Jahr mit der Hörspielnacht am 13. Juli - ausnahmsweise an einem Freitag. Der ungewöhnliche Tag ist der Fußball-Weltmeisterschaft geschuldet, mit der die Organisatoren Anke Holgersson und Udo Gerling nicht in Konkurrenz treten wollten. Am Samstag findet nämlich bereits das Halbfinale statt. Deswegen heißt es nun am Freitagabend ab 20 Uhr: "Auf die Picknickdecke, fertig, los." Denn viele Besucher kommen gut präpariert mit Speisen, Getränken, manchmal auch mit Zelt und Luftmatzatze zu diesem beliebten Open-Air-Abend.

Foto: Miserius Uwe

Erlaubt ist dort grundsätzlich alles, außer Grillen. Mit zwei Hörspiel-Folgen des selbst ernannten Privatdetektivs Marlov startet die Retro-Reise in die 1970er, dem Geburts-Jahrzehnt des Morsbroicher Sommers. Henning Venske, der vor 40 Jahren mit Tiffy, Samson und Lilo Pulver in der deutschen Sesamstraße auftrat, hat damals auch Kinderhörspiele geschrieben. Zum Beispiel "Als die Autos rückwärts fuhren", das am Sonntag, 15. Juli, als Matinee für die ganze Familie zu hören ist.

Luftnummer, die den Atem der Zuschauer stocken ließ: In den 1980er Jahren gab's Seiltanz direkt am Schloss. Foto: Frank Galenzowski

Die Varieténacht am 21. Juli bietet dieses Mal neben Zauberei auch eine Hunde-Show sowie Schatten- und Puppenspiel. Statt Feuerwerk gibt es zum 40. eine finale Feuershow. Zur Cuba Party, die bei gutem Wetter schon bis zu 1500 Menschen in den Schlosspark lockte, treten am 22. Juli Son del Nene (Sänger El Nene spielte die Hauptrolle in Wim Wenders Film "Buena Vista Social Club") und die deutsche Gruppe Macondito auf.

V orgeschaltet ist wie seit Jahren das Leverkusener Europafest mit internationalem Basar, europäischem Gottesdienst und buntem Bühnenprogramm am 8. Juli. Das Museum Morsbroich präsentiert zur Festivalzeit Sigmar Polke. Bis 2. September werden Fotografien des Künstlers aus den 1970er Jahren ausgestellt, die bislang noch nirgends zu sehen waren.

Aktuelle Informationen am Veranstaltungstag, etwa zu wetterbedingten Änderungen, gibt es unter der Nummer 0214 406-4170. Das Programm des 40. Morsbroicher Sommers gibt es unter www.kulturstadtlev.de.

(mkl)