Polizeieinsatz Metzholz: Familiendrama: Mann nach Stunden überwältigt

Polizeieinsatz Metzholz: Familiendrama: Mann nach Stunden überwältigt

Gegen 22 Uhr beendete die Leichlinger Polizei am Freitag ein Familiendrama in Metzholz. Ein Mann (55) hatte mit Selbsttötung gedroht. Anlass dafür war wahrscheinlich die Trennung von seiner Ehefrau und die damit verbundenen Folgen.

Der Mann sollte unter anderem aus dem gemeinsamen Haus ausziehen, das allerdings seiner Frau gehören soll. Schon am Freitagnachmittag war die Polizei zu Hilfe gerufen worden. Der 55-Jährige befand im Haus und gab an, sich etwas antun zu wollen. Nach dem Bericht von Polizeileiter Andreas Weilermann lag vor dem Mann ein Messer auf dem Tisch. Schließlich entschloss sich die Polizei, zur Bewältigung der Situation Polizei-Spezialkräfte (SEK) anzufordern, die für solche Lagen speziell geschult und ausgerüstet sind.

Die Polizei sperrte eine Fahrbahn der Hauptverkehrsstraße zwischen Witzhelden und Leichlingen. Gegen 22 Uhr öffnete der Mann dann aber die Tür. Polizeibeamte, die direkt neben dem Eingang Position bezogen hatten, nutzten die günstige Gelegenheit und überwältigten den 55-Jährigen, der möglicherweise unter Alkohol und Medikamenteneinwirkung stand, wie die Polizei Freitagnacht mutmaßte.

  • Fotos : Maisfelder und Sperrmüll in Leichlingen

Der 55-Jährige kam zur Behandlung ins Krankenhaus und wurde danach möglicherweise in die Psychiatrie eingewiesen. Die Spezialkräfte wurden abbestellt, bevor sie den Einsatzort erreichen konnten.

An dem Einsatz in Metzholz waren auch die Feuerwehr Leichlingen und ein Notarztteam beteiligt. Es gab viele Anwohner, die das Geschehen verfolgten.

(ape)
Mehr von RP ONLINE