1. NRW
  2. Städte
  3. Leverkusen

Leverkusen: Familie wartet auf ihre Bewohnerparkausweise

Leverkusen : Familie wartet auf ihre Bewohnerparkausweise

Ab 1. Mai, also schon ab Dienstag, gilt in der Straße Im Burgfeld eine neue Parkregelung: Anwohner müssen einen Bewohnerparkausweis hinter die Windschutzscheibe legen, sonst bekommen sie ein Knöllchen. Iris Knott wohnt seit 18 Jahren dort und kann nicht verstehen, warum die Straße künftig zum Parkbezirk E gehören soll. Denn Stellplätze sind dort sowieso Mangelware.

"Die Änderung hat für uns keine Vorteile", sagt die 60-Jährige. "Sie bedeutet lediglich, dass wir bald für einen Parkplatz zahlen müssen, den wir sowieso nicht finden." In ihrem Fall sind das knapp 100 Euro im Jahr für drei Familienmitglieder.

Aber noch viel mehr ärgert sie sich über die schlechte Kommunikation der Stadt, die die Anwohner lediglich mit einem unscheinbaren Brief über das Vorhaben informiert hat. Deshalb hat sie eine ausführliche Anfrage an die Stadt geschickt. Darüber haben wir im Bürgermonitor berichtet, und Iris Knott wurde zugesagt, dass man sich "bald" bei ihr melden werde. Bis heute wartet sie auf die Antwort - und auch auf den Parkausweis. Knott: "Den habe ich Ende März beantragt - noch ist nichts angekommen."

(ena)